Polaritytherapie was ist das eigentlich ?

Als jahrelanger EDV-Berater bekam ich vor einigen Jahren durch meine sitzende und autofahrende Tätigkeit Rückenprobleme. Massagen und Krankengymnastik gaben kurzzeitige Erleichterung, waren jedoch keine endgültige Hilfe. Durch meine Frau auf die Polaritytherapie aufmerksam gemacht, nahm ich einige Sitzungen. Diese zeigten sehr schnell ihre Wirkung. Hierdurch ermutigt und neugierig geworden, hatte ich das Glück, eine Ausbildung zum Polaritytherapeuten in der Freiburger Polarity-Schule machen zu können.

Diese Ausbildung änderte einiges in meinem Leben: meine Denkweise, meine Einstellung zu meiner Umwelt und zu meinen Mitmenschen. Eine wertvolle Erfahrung.

Polarity ist eine ganzheitliche Therapieform, die durch Dr. Randolph Stone begründet wurde. Als gebürtiger Österreicher wanderte seine Familie nach Amerika aus. Dr. Stone war hier als Arzt und Osteopath über 60 Jahre lang tätig. Er befaßte sich nicht nur mit der Schulmedizin, sondern erforschte auch die chinesischen und indischen medizinischen Verfahren und die Ayurveda. Er war als religiöser Mann sehr an den Inhalten heiliger Schriften wie Bibel, Koran, Kabbala und Vedanta interessiert. In Indien ließ er sich ausbilden. Er ist der Entdecker der "energetischen Anatomie" mit deren Hilfe Körper und Geist verbunden werden können. Als ganzheitliche Methode basiert die Polarity auf den Erkenntnissen der heutigen etablierten Medizin, übertrifft sie in ihrer Denkweise jedoch bei weitem. Das Prinzip heißt: "Hilfe zur Selbsthilfe".Es werden Energieblockaden aufgespührt und aufgelöst. Es werden Prozesse begleitet oder angestoßen, die den nächsten Schritt zu einer positiven Weiterentwicklung einleiten.Das Ziel heißt: "Einheit von Körper, Seele und Geist". Man kann sich die Polaritytherapie auf vier Säulen basierend vorstellen: 

Innere Achtsamkeit

Unsere Denkmuster prägen uns und beeinflussen unser Verhalten in der Umwelt. Dies zu erkennen, ist der erste Schritt, unsere eingefahrenen Denkmuster und -strukturen zu verändern und dadurch eine Tür für mehr Flexibilität, Kreativität und Vitalität zu öffnen. 

Ernährung

Wenn man bedenkt, daß unser Körper als ein Teil von uns und als Wohnstätte von Seele und Geist letztendlich aus dem entsteht, was er als Nahrung zu sich nimmt, so liegt es nahe, bewußter damit umzugehen. "You are what You eat" oder "Du bist was du ißt" wird bei solchen Überlegungen in ganz anderem Licht gesehen, als man es üblicherweise bei diesem Zitat tut. Da nun auch geistige Nahrung hier gemeint ist, erkennt man schnell, welchen "nahrhaften" Einfluß all das was wir fühlen, schmecken, sehen und hören - aber auch sprechen - hat. Ernährungsbetrachtungen und Diätvorschläge sind Teil der Polaritytherapie. 

Körperübungen

Wir sprechen hier vom Polarity-Yoga. Körperliche und geistige Übungen zum Erhalt oder Erweckung der Lebensenergie (Odem, Chi, Prana,... wie immer man sie nennen will) haben Dr. Stone immerhin 92 Jahre alt werden lassen. Jeder Mensch hat Qualitäten der vier Elemente (Erde, Wasser Luft und Feuer) in sich, die es individuell, je nach Typ zu beachten und zu fördern gilt. Geeignete Übungen helfen hier weiter. 

Körperarbeit

 Vielfältige Dehn- Druck- und Berührungstechniken bis hin zum bloßen Handauflegen sind Teile der Körperarbeit. Energieblockaden und Energielöcher können aufgespürt und in gemeinsamer Arbeit aufgelöst werden. Hierdurch werden Selbstheilungskräfte aktiviert und der Genesungsprozess nimmt seinen Lauf.
Dr. Stone sagt: "Fließendes Wasser reinigt sich selbst". So ist es auch mit unserer Energie auf den verschiedensten Ebenen, körperlich, geistig und seelisch.  

 

Bei weitergehendem Interesse an dieserTherapieform stehe  ich gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Gert Minuth, ausgebildeter Polaritytherapeut

 Kontakt